Sicherheit

Die Sicherheit Deiner Daten liegt uns am Herzen. Als Betreiber dieses Netzwerks wollen wir unserer Verantwortung Dir gegenüber gerecht werden und haben in Zusammenarbeit mit unserer Jugendschutzbeauftragten diese Seite entwickelt. Hier stellen wir Dir einige Sicherheitsfunktionen vor und geben Dir nützliche Hinweise, wie Du Deine Privatsphäre beim Surfen auf wer-kennt-wen bewahren oder verbessern kannst. Weitere wichtige Informationen kannst Du auch in unseren Verhaltensregeln nachlesen.

Sensible Daten

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen sind personenbezogene Daten Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie
•Name, Alter, Familienstand, Geburtsdatum
•Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse
•Konto-, Kreditkartennummer
•Kraftfahrzeugnummer, Kfz-Kennzeichen
•Personalausweisnummer, Sozialversicherungsnummer
•Vorstrafen
•genetische Daten und Krankendaten
•Werturteile wie zum Beispiel Zeugnisse


Mit solchen sensiblen Daten solltest Du achtsam umgehen und sie nur Leuten, die Du kennst, zur Verfügung stellen.

Personenbezogene Daten

Unter personenbezogene Daten fallen Informationen wie Name, Anschrift oder Telefonnummer.
Es handelt sich also dabei um Informationen, die die Identität des Nutzers preisgeben.
Angaben wie zum Beispiel die Anzahl der Nutzer einer Webseite oder die Angabe von Lieblings-Internetseiten fallen nicht darunter, weil sie nicht direkt mit der wirklichen Identität des Besuchers in Verbindung stehen.
Solche personenbezogenen Daten werden von uns nicht gespeichert, erhoben oder an Dritte weitergegeben.


Suchmaschinen
Bei Flashtype müssen Google und Co. draußen bleiben.
Gibt jemand Deinen Namen in eine Suchmaschine ein, wird Dein Flashtype-Profil nicht gefunden.
Mehr Informationen zu der Auffindbarkeit in Suchmaschinen findest Du auch in Deinen persönlichen Privatsphäre-Einstellungen.

Selbstdarstellung und Privatsphäre
So besser nicht...
Überlege zuerst, was Du über Dich mitteilen möchtest, bevor Du Dinge über Dich im Internet veröffentlichst.
Gerade gegenüber Unbekannten solltest Du nichts Persönliches (sensible Daten) wie etwa Deine Adresse und Telefonnummer preisgeben.
Ob Du als Profilnamen einen echten oder einen erfundenen Namen verwendest, bleibt Dir überlassen.
Allerdings solltest Du bedenken, dass Du mit Deinem echten Namen besser gefunden wirst als mit Minnie Mouse91 oder ähnlichen Fantasienamen.
Unsere Suche erkennt übrigens auch keine Sonderzeichen.
Wir empfehlen Dir daher, Deinen echten Namen anzugeben, denn der Sinn unseres Netzwerks ist, Leute zu finden und mit echten Menschen in Kontakt zu treten.
Fake-Profile können dabei störend sein.
Allerdings respektieren wir eine anonyme Nutzung besonders bei Minderjährigen, die sich durch ein Pseudonym schützen wollen.

Bildrechte
Das Recht am eigenen Bild besagt, dass die abgebildeten Personen in allen Fällen um Erlaubnis gefragt werden müssen, bevor Fotos von ihnen ins Internet gestellt werden dürfen.

• Wenn Du auf Flashtype ein Bild von Dir entdeckst, das ohne Deine Erlaubnis eingestellt wurde, empfehlen wir Dir, zunächst den betreffenden Nutzer persönlich um die Entfernung des Bildes zu bitten. Sollte das Mitglied der Bitte nicht nachkommen, kannst Du über die Melde-Funktion die Löschung des Bildes beantragen.
• Beachte das Urheberrecht und das Persönlichkeitsrecht: Veröffentliche keine Fotos, die Dir nicht gehören und achte darauf, dass auf den Fotos keine Leute zu sehen sind, die Du vorher nicht um Erlaubnis gebeten hast.
• Du kannst festlegen, ob Du immer oder erst nach Zustimmung auf Fotos verlinkt werden darfst.

Account-Hack
Wenn Du den Verdacht hast, dass jemand Dein Passwort herausgefunden hat und sich in Dein Profil einloggt, ändere wenn möglich sofort Dein Passwort und am besten auch Deine E-Mail-Adresse.

•Ein Anzeichen für die unbefugte Nutzung Deines Profils ist, dass Du Dich selbst nicht mehr mit Deinen Zugangsdaten einloggen kannst, Deine Kontakte Nachrichten von Deinem Profil erhalten, die Du nicht selbst geschrieben hast, und sich Deine Profilangaben verändert haben, ohne dass Du sie selbst bearbeitet hast.
•Wenn Du Dich selbst nicht mehr einloggen kannst, ändere das Passwort über die "Passwort vergessen"-Funktion. Sollte dies nicht gehen, setze Dich bitte über das Kontaktformular mit unserer Nutzerbetreuung in Verbindung.
•Wenn Du Dich einloggen kannst, klicke auf Einstellungen > Passwort. Zur Sicherheit musst Du einmal Dein altes und zweimal Dein neues Passwort eingeben. Wenn das alte Passwort richtig ist und Du das neue Passwort zweimal gleich eingegeben hast, ist Dein Passwort geändert.

 

Spam / Scam
Unsere AGB verbieten das Spammen auf Flashtype. Wir löschen Spam-Accounts sofort, da sie Nutzer in die Irre führen oder sogar schädigen können (z.B. durch teure SMS-Mehrwertdienste).

•Wenn Du eine Nachricht von einem Unbekannten erhältst, sei zunächst immer skeptisch. Falls Dich darin jemand in den ersten Nachrichten bereits um Geld bittet, Dir sofort seine E-Mail-Adresse oder Handynummer schickt oder etwas zum Kauf anbietet, ignoriere diese Nachricht. Dasselbe gilt für Nachrichten, mit denen für dubiose Webseiten geworben wird.
•Um solche unseriösen Internetseiten zu erkennen, achte immer auf die Adresse im Browser. Hier muss die korrekte Domain, die richtige Internet-Adresse des eigenen Anbieters angezeigt werden. Vorsicht: Manchmal wird versucht, die Adresse so ähnlich ausschauen zu lassen. Wichtig ist hier also das genaue Hinschauen und Lesen!
•Bitte melde unserer Nutzerbetreuung dieses Profil umgehend und kopiere am besten die komplette Nachricht in das Meldefeld. Nur so können wir schnell und effektiv gegen Spam und Kettenbriefe vorgehen.

Mobbing
Störenfriede haben bei Flashtype keine Chance! Formen von Mobbing sind vor allem Lästern im Chat, beleidigende Fotokommentare und oder Hassgruppen, die sich gegen eine Einzelperson richten.
Auch über ein falsches Profil kann eine Mobbing-Attacke stattfinden.

•Wenn Du den Verdacht hast, dass sich eine andere Person unerlaubt Zugang zu Deinem Profil verschafft hat, Dich in Gruppen oder auf Deiner Ich-Seite beleidigt, solltest Du den Vorfall unbedingt melden!
•Überprüfe Deine Privatsphäre-Einstellungen, die vor ungewollten Kontaktaufnahmen schützen können. Du kannst festlegen, wer welche Informationen sehen kann, wer Dir Nachrichten schicken, einträge erstellen und Dich auf Bildern verlinken kann.
•Setze Mitglieder, die Dich belästigen, sofort auf die Ignorieren-Liste. Dazu klicke einfach im Profil der betreffenden Person auf "xy ignorieren". Falls Dein Kind belästigt wird, mache es auf die Ignorieren-Funktion aufmerksam.
•Bei einem akuten Fall von Mobbing sind ernsthafte Gespräche sowohl mit dem Täter als auch mit dem Opfer notwendig.